Paluch & Partner Immobilien Home

Häufig gestellte Fragen - FAQ

Das können nur Sie entscheiden. Schließlich geht es um Ihr Eigentum und dies soll natürlich in gute Hände. Wie in jeder Branche gibt es auch „schwarzen Schafe“ unter den Immobilienmaklern. Um Ihnen die Maklersuche zu erleichtern, haben wir für Sie einige Tipps zusammengestellt:

- Achten Sie auf eine Qualifizierung und Fortbildung. Seit 2018 haben Immobilienmakler und Verwalter die Weiterbildungspflicht.
- Schauen Sie sich Referenzen und Bewertungen genau an.
- Ein seriöser Makler arbeitet transparent.
Ab Anfang 2021 wird die Provision für Einfamilienhäuser und Wohnungen zukünftig zwischen Verkäufer und Käufer Bundesweit geteilt, sofern der Käufer privat kauft. Der Bundestag sieht vor, dass Verkäufer, die einen Makler beauftragen, künftig mindestens die Hälfte der Provision zahlen müssen. Das ist in Deutschland zwischen 2% bis 3% des Kaufpreises pro Person.
Ein Exposé dient nicht nur dazu, den Interessenten einen Überblick über die Immobilie zu verschaffen. Es ist viel mehr die Visitenkarte Ihrer Immobilie. Finanzierer und Banken benötigen zwingend genügend Informationen über die Immobilie, die es zu finanzieren gilt. Ein aussagekräftiges Exposé hilft den Kaufinteressenten dabei, eine gute Argumentationsgrundlage zu haben.

Der Energieausweis beschreibt den Energiestandard eines Wohngebäudes. Seit 2014 ist dieser für Vermietung und Verkauf von Immobilien notwendig.
Das Baulastenverzeichnis liefert eine Übersicht aller Baulasten, die auf bestimmten Grundstücken liegen. Einige Beispiele sind: Stellplatzbaulast, Erschließungsbaulast, Vereinigungsbaulast, Abstandsflächenbaulast oder Zuwegungsbaulast.

Eine eingetragene Baulast kann sich wertmindernd aber auch wertsteigernd auf ein Grundstück auswirken. Eine Bescheinigung aus dem Baulastenverzeichnis sollte immer zu den notwendigen Dokumenten einer Immobilie oder Grundstück gehören!
Der Grundbuchauszug ist eine Kopie aus dem öffentlichen Verzeichnis und eines der wichtigsten Dokumente beim Kauf oder Verkauf eines Grundstücks.

Was steht im Grundbuch?
Es nennt den oder die Eigentümer und enthält alle wesentlichen Inhalte zu Rechten und Lasten des Grundstücks. Sie finden Angaben zur Grundstücksgröße und Hypotheken oder Grundschulden eingetragen sind.

Das Grundbuch ist in 5 Kategorien unterteilt:

- Aufschrift
- Bestandsverzeichnis
- Erste Abteilung
- Zweite Abteilung
- Dritte Abteilung
Eine Belastungsvollmacht ist eine im Grundstückskaufvertrag enthaltene Klausel, die den Notar bevollmächtigt, das Grundstück mit einem Grundpfandrecht zu belasten.
Einfach ausgedrückt, der Verkäufer erteilt dem Käufer Vollmacht sein Grundstück vor Kaufpreiszahlung zu belasten.

Paluch & Partner Immobilien GmbH

Thomästr. 76, 59494 Soest
info@paluch-partner.de
Tel.: 02921 3494160

Mo-Fr. 09:00 - 18:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung
Google Bewertung
4.8
Basierend auf 24 Rezensionen
Erfahrungen & Bewertungen zu Paluch & Partner Immobilien
crossmenu
× Schreiben Sie uns!